Menu

Aktuelles & News Immer was los bei uns

22.12.2020

📣 TOP GYM Finest Fitness | Frohes Fest - wir sehen uns im neuen Jahr |

So überstehst du Weihnachten ohne Extra-Kilos

Normalerweise freuen wir uns ja, wenn sich auf der Waage etwas tut, und sich unsere Gainz in der Zahl auf der Anzeige von ihrer besten Seite zeigen.

Nach Weihnachten sieht das anders aus. Spätestens am 27., wenn wir dabei sind, das Fondue wieder im Keller zu verstauen und wir uns fragen, wie wir zu Silvester in die Jeans / das Partykleid passen sollen, stresst uns jedes zusätzliche Kilo.

Damit es dieses Jahr gar nicht erst so weit kommt, haben wir hier unsere 5 TOPGYM-Tipps, mit denen dir unnötige Extra-Kilos über die Feiertage erspart bleiben. Und falls nicht, hoffen wir, dass wir bald wieder öffnen und für euch da sein dürfen, denn wer anständig trainiert, darf auch essen wie ein Großer. 

Wir wünschen dir frohe Weihnachten!

Dein TOP GYM-Team

PS: Falls du trotzdem über Weihnachten zulegen solltest, können wir dich beruhigen: Meistens sind zusätzliche Kilos nach einer so kurzen Zeit vor allem Wasser und Mageninhalt. Der Spuk ist also schnell wieder vorbei und wie wir ja alle wissen: Es sind nicht die Tage zwischen Weihnachten und Silvester auf die es ankommt, sondern die Tage zwischen Silvester und Weihnachten.

Lass keine Mahlzeit aus

Dieser Tipp klingt erst mal komisch, denn eigentlich kannst du ja, indem du Frühstück oder Mittag wegfallen lässt, mehr Platz für weitere Mahlzeiten schaffen und später doller zugreifen, oder? Davon möchten wir dir abraten. Wenn du dich ausgehungert an den Tisch setzt, wirst du vermutlich in viel kürzerer Zeit als sonst viel mehr Kalorien zu dir nehmen. Stichwort Fressattacken und so. 😉 Anders sieht es aus, wenn du lange Pausen gewohnt bist und Intervallfastest. Versuch einfach bei deinem Rhythmus zu bleiben, ohne zu sehr zu eskalieren.

Greif zu leichten Beilagen

Knödel, Spätzle, Kartoffelsalat und dazu noch fette Soßen – oft sind es die Beilagen, die Weihnachten besonders reinhauen. Hier entschärfst du die Kalorien, indem du zu leichteren Beilagen – Gemüse, Salate, Püree – greifst und die Soßen links liegenlässt. Dein Magen wird es dir danken.

Protein satt

Greif ruhig zu beim Braten oder wähle vegetarische Proteinquellen wie Linsen, Quinoa, Bohnen. Der Vorteil von Eiweiß ist, dass es deine Muskeln versorgt, lange sättigt und vergleichsweise wenig Kalorien hat (4 Kalorien / Gramm; im Vergleich: Fett hat 9 Kalorien / Gramm, Alkohol hat 7 Kalorien / Gramm). Hinzu kommt, dass Protein einen hohen Thermischen Effekt hat und rund 30 % der Kalorien in Protein bei der Verstoffwechselung verloren gehen.

Beweg dich!

Vom Sitzen zum Essen: bei den meisten kommt Weihnachten Bewegung viel zu kurz. Wie wäre es mit einem kleinen Verdauungsspaziergang? Ein 10-minütiger Walk nach jeder Mahlzeit lässt sich ganz einfach integrieren, macht wach und treibt den Kalorienbedarf nach oben. Da können Kaffee und Verdauungsschnaps einpacken.

Wasser statt Alkohol

À propos Alkohol: Oft sind die Getränke nicht ganz unschuldig an der weihnachtlichen Gewichtszunahme. Kein Wunder, denn 1 Gramm Alkohol stecken ganze 7 Kalorien – das sind fast so viel, wie in Fett. Natürlich kannst du das ein oder andere Glas Wein zum Essen trinken.Unbedingt vermeiden solltest du aber zuckerreiche Cocktails. In diesen können locker rund 500 Kalorien stecken, was sich bei 2-3 Cocktails zum Kaloriengehalt eines ganzen Fast Food-Menüs summiert.

‹ zurück